Heute machen wir ein Mini-Osterkörbchen aus einer Cupcake-Form. In 5 Minuten.

Update
>Hier findet ihr eine weitere Variante des Körbchens.

Ist es nicht niedlich? Für dieses Mini-Osterkörbchen braucht ihr feste Muffinformen. Nicht die üblichen Papierförmchen, sondern welche aus festerem Papier, das innen beschichtet ist. Diese Förmchen sind von der Stabilität her wie Papp-Eisbecher. Ich habe meine – wie so vieles – von Casa di Falcone.

Für den Henkel habe ich einen 2cm breiten Streifen Papier in der Farbe „Osterglocke“ (Stampin‘ Up) ausgeschnitten und von beiden Seiten mit dem Bordürenstanzer „Wellenrand“ von Fiskars gestanzt. Den Henkel habe ich von innen mit doppelseitigem Klebeband im Förmchen befestigt.

(Da fällt mir grade ein, dass es bestimmt auch sehr schön ist, wenn man den Henkel mit Brads befestigt, dann hat man außen noch einen kleinen Hingucker! Na, beim nächsten Körbchen :))

Ein bisschen Ostergras ins Körbchen (ich habe welches von Nanu Nana benutzt, da das nicht so giftgrün ist, wie das Ostergras, das man sonst bekommt. Sieht etwas natürlicher aus, das fand ich ganz schön!) und zu guter Letzt noch ein Zahnstocher-Masking Tape-Fähnchen dazu – voila! Nun kann das Körbchen befüllt werden: mit einem bunten Ei, einem Schokohäschen, kleinen Schoko-Eiern, Jelly Beans, einem Filz-Häschen, …lasst euch was einfallen.