[Rezept] Lachs mit Orangensoße und Parmesanreis

Liebe Leute,
in letzter Zeit wird bei mir so viel gekocht! Von mir. Eigentlich immer lecker und ganz gut, aber möglichst unaufwändig und ohne tausend Zutaten. Manchmal kommen dabei wirklich leckere Dinge raus, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Lachs mit Orangensoße und Parmesanreis

ZUTATEN (FÜR 2 PERSONEN)

2 Stücke Lachs
6 Möhren
500ml Orangensaft mit Fruchtfleisch
1 Beutel Reis
1 Handvoll Parmesan
2 Knoblauchzehen
Meersalz
Pfeffer
Olivenöl
1 TL Mehl

ZUBEREITUNG

1. Möhren schälen, der Länge nach halbieren und in dem Orangensaft kochen, bis sie bissfest sind. Das dauert eine Weile (30-45 Minuten).
2. Währenddessen den Reis aufsetzen und nach Anleitung kochen.
3. Den Lachs mit Olivenöl und den Knoblauchzehen in der Pfanne garen. Das geht am schnellsten, deshalb ca. 10 Minuten bevor der Rest fertig ist damit beginnen. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.
4. Den fertigen Reis aus dem Beutel in eine Schüssel/Topf tun und mit dem geriebenen Parmesan vermischen. Den Knoblauch aus der Pfanne mit dem Lachs nehmen, zerdrücken und unter den Reis rühren.
5. Sobald die Möhren gar sind, den Orangensaft als Soße andicken. Dazu einen Teelöffel Mehl mit ein wenig kaltem Wasser verquirlen und unter Rühren in den Orangensaft gießen. Nochmal Aufkochen lassen. Sollte die Soße nach dem Kochen noch zu dünn sein, nochmal etwas andicken.
6. Fertig!

Und was mich brennend interessieren würde: Was kocht ihr denn immer so? Vorallem unter der Woche, wenn gearbeitet wird? Macht ihr es wie ich und kocht abends für den nächsten Tag vor oder seid ihr welche von den total organisierten Blogger-Muttis, die einmal im Monat alles vorkochen und einfrieren?

Dieser Beitrag wurde unter Rezepte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.