[DIY] „Linorigami“-Anhänger à la Fee

Ich bin verliebt! In die schönen „Linorigami“-Anhänger von Fee. „Linorigami“ ist die Kreuzung aus Linolschnitt und Origami. Dafür fertigt man eine Zeichnung einer Origami-Faltung an, überträgt es auf eine Linoschnittplatte, um – logisch – einen Linolschnitt davon anzufertigen. Dann ist eure Kreativität gefragt. Macht damit was ihr wollt – Fee zum Beispiel hat Anhänger und Plätzchen draus gemacht. Die Anhänger-Idee hat mir so gut gefallen, dass ich auch welche gemacht habe. Es ist wirklich super einfach. Das Linolschnitt-Werkzeug habe ich noch von meiner Ausbildung (und seitdem nie wieder benutzt, da ich damals im Unterricht die erste war, die das Ding im Finger hatte :))

Anhänger aus Modelliermasse - Fuchs, Eule, Hexagon

Als Motive habe ich mir einen Fuchs, eine Eule und ein Hexagon ausgesucht. Bilder von Origami-Figuren, -Tieren, -Sternen, … findet ihr im Internet zu Hauf. Diese müsst ihr in 2D als Linien-Zeichnung vereinfachen. Mit Kohlepapier könnt ihr die Zeichnung dann auf eure Linolschnittplatte übertragen und mit Linolschnittwerkzeug bearbeiten. Gut eignen sich auch Schablonen von Stanz- und Prägemaschinen. Wenn ihr keine Festtagsmotive verwendet, kann man die Anhänger das ganze Jahr über aufhängen und verschenken.

Anhänger aus Modelliermasse - Eule

Als lufttrocknende Modelliermasse (ohne brennen) hatte ich zwei verschiedene gekauft: Eine teure Porzellan-Modelliermasse (3,95€, aus dem Bastelladen) und eine günstige (1,95€ und mehr drin, Creall Do & Dry, gibts z.B. bei Nanu Nana). Die günstige hat mir wesentlich besser gefallen. Sie ließ sich leichter ausrollen und hatte keine Risse. Die Masse rollt ihr aus, presst euren Linolschnitt drauf und rollt auch dort nochmal drüber. Die Platte vorsichtig und langsam (!) wieder abnehmen und mit einem Messer die Form ausschneiden. Das Loch für die Aufhängung lässt sich gut mit einem Strohhalm machen. Dann muss das Ganze je nach Dicke ca. 2 Tage trocknen. Wenn die Anhänger fest geworden sind, kann man die Kanten noch mit feinem Sandpapier glätten.

Anhänger aus Modelliermasse - Fuchs, Eule, Hexagon

Viel Spaß dabei :)

Dieser Beitrag wurde unter DIY abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Gedanken zu “[DIY] „Linorigami“-Anhänger à la Fee

  1. Pingback: [Geschenke] Frohe Ostern und Blumenwahn im Baumarkt | buntespapier

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.